Kindertheater "Hans im Glück" - Theater TOM TEUER

Hans im Glück

Nach dem Märchen der Brüder Grimm


Hans hat sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, als Lohn erhält er einen Klumpen

Gold.. Fröhlich pfeifend, ein Bein vor das andere setzend, macht Hans sich auf zu

seiner Mutter. Der Weg ist weit und der Klumpen schwer, so schwer das Hans am Ende

seiner Kräfte ist.

In dem Moment erscheint ein Reiter, der ihm sein Pferd gibt für den Lohn. Kaum hat

das Pferd Hans in den Graben geworfen, steht am Wegesrand ein Bauer mit einer Kuh.

Der Tausch ist perfekt. Als die Kuh nicht mehr weiter will kommt ein Koch mit einem

Schwein. Die Magd, die in dem Schwein das gestohlene aus der Nachbarschaft

erkennt, tauscht es gegen ihre Gans. Diese kriegt der Scherenschleifer für einen

Schleifstein. Und der fällt Hans beim trinken in den Brunnen. Endlich frei von aller Last

und mit leichtem Herzen springt er, als der glücklichste Mensch unter der Sonne, heim

zu seiner Mutter.

Das Theater Tom Teuer spielt das Märchen Hans im Glück, über das Besitzen, das

Tauschen, das Loslassen und die Liebe zur Mutter, akkordeon-beschwingt.

Im duftenden Stroh trifft Hans einen reitenden Rappen mit seinem rappenden Reiter,

einen meckernden Hirten mit seiner störrischen Kuh, den Koch dè neue Kuh-sine mit

seinem tanzenden Schwein, eine schnatternde Magd mit ihrer singenden Gans und

den unsichtbaren Scherenschleifer.

Ein Vergnügen für Kinder ab 4 Jahren, in 5 Bildern aus sechs Strohballen, mit einem

paar Gummistiefel, zwei Sonnenblumen und einer dreizackigen Mistgabel.


THEATER TOM TEUER.

Einritt für Kinder 5€

Einlass 10:15 Uhr

Beginn 10:30 Uhr